SOZIALPÄDAGOGISCHE FAMILIENHILFE (SPFH)


Die Sozialpädagogische Familienhilfe ist Teil des Angebotsspektrums der Ambulanten Dienste der Lebenshilfe Kusel. Die SPFH wird zentral von der Geschäftsstelle aus gesteuert und hat ihre Büros im Christian-Böhmer-Weg 13 in 66869 Kusel. Es gelten die üblichen Geschäfts- und Öffnungszeiten von Mo -Do 08:00 – 16:00Uhr und Fr 08:00 – 12:00Uhr.

Die Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH) als solche ist eine aufsuchende Form der ambulanten Jugendhilfe. Der bisherige Lebensmittelpunkt des Kindes/der Kinder sowie der Familie bleibt dadurch unverändert bestehen. Die SPFH findet also „zuhause“ bei den Familien ihren Mittelpunkt.

Zielgruppe:

Familien oder allein erziehende Personen,

  • die sich in einer Krisensituation befinden.
  • die Hilfe annehmen und am Prozess der Veränderung mitarbeiten wollen.
  • bei denen andere Hilfsangebote ausgeschlossen sind bzw. einer Ergänzung bedürfen.
  • die Unterstützung bei der Erziehung und Alltagsbewältigung brauchen und annehmen möchten.

 

Ziele:

Ziel der SPFH ist eine Stärkung der Fähigkeiten und Ressourcen der Familie, um Hilfe zur Selbsthilfe möglich zu machen. Im Prozess der Hilfeplanung ist zu entscheiden, nach welchen Kriterien im Einzelfall eine SPFH als geeignet und notwendig anzusehen ist. Der Hilfeplan ist das Ergebnis eines gemeinschaftlichen Aushandlungsprozesses zwischen der Familie, der Lebenshilfe/Familienhilfe und dem Leistungserbringer. Die im Hilfeplan festgelegten Ziele richten sich vorrangig nach den individuellen Bedürfnissen und Möglichkeiten der Familie und werden so formuliert, daß sie bei der Fortschreibung des Hilfeplans überprüfbar sind sowie eine Motivation, Förderung und Weiterentwicklung der Familie bewirken können.

Die Familienhilfe besetzt eine Position als Außenstehende. Sie verhält sich neutral, überparteilich und orientiert sich an ihrem fachlichen Auftrag:

  • Hilfe zur Selbsthilfe für die Familie anbieten.
  • eigenverantwortliches Verhalten anregen – Agieren, statt (nicht) Reagieren.
  • die Familie stärken und motivieren die eigenen Ressourcen und die des unmittelbaren Umfelds zu nutzen, damit so der Alltag lebenswert(er) wird.
  • alternative Handlungsmöglichkeiten für Krisensituationen erlernen und umsetzen können.
  • unerwünschte Alltagsstrukturen auflösen, neu ordnen und optimieren.
  • Erziehungskompetenz stärken.
  • alternative Konfliktstrategien erlernen und umsetzen.
  • materielle Rahmenbedingungen sichern und verbessern.
  • für die Gesundheitsvorsorge sensibilisieren.
  • persönliche Kompetenzen im Umgang mit Behörden und Institutionen erweitern und fördern.

 

Sie erreichen uns:

Lebenshilfe Kusel

Sozialpädagogische Familienhilfe

Christian-Böhmer-Weg 13

66869 Kusel

—>

Kontakt:

Lisa Becker – Tel.: 06381 – 425610 oder Durchwahl 4256117, Mobil: 0151 – 65463123

und Email: lbecker@lebenshilfe-kusel.de

oder

David Weber – Tel.: 06381 – 425610 oder Durchwahl 4256118

und Email: davidweber@lebenshilfe-kusel.de